Behandlung

Wenn eine seelische Störung diagnostiziert wurde, kommen zunächst ambulante Behandlungsmaßnahmen in Frage. Ist das Krankheitsbild jedoch so schwerwiegend, dass ambulante Behandlungsmöglichkeiten nicht mehr ausreichen oder es wird die Herausnahme aus einer belastenden Lebenssituation erforderlich, wird der Hausarzt oder ein Facharzt die Einweisung in eine psychosomatische Fachklinik veranlassen.

Im Rahmen einer stationären Psychotherapie erhalten Menschen in einer seelischen Krise Begleitung und professionelle Unterstützung. Ziele der Therapie sind neben einer Stabilisierung auch das Aufdecken und Verstehen von Zusammenhängen zwischen aktuellen Problemen und aktuellen Beschwerden einerseits und der Lebensgeschichte und eingefahrener Verhaltensmuster andererseits. Schließlich sollen Lösungsmöglichkeiten entwickelt und Zugang zu eigenen noch ungenutzten Fähigkeiten und Ressourcen ermöglicht werden. Im Bedarfsfall kommen unterstützend auch medikamentöse Maßnahmen zur Anwendung. (Schn.)

Psychosomatik

Seelische Störungen treten oft im Zusammenhang mit belastenden Lebensereignissen im Sinne einer Krise auf. Auslöser hierfür können Partnerschaftskonflikte oder die Trennung vom Lebenspartner, der Verlust eines geliebten Menschen, Einsamkeit, Probleme am Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit, gesundheitliche Probleme, Überforderung, Sinnkrisen oder traumatisierende Erfahrungen sein. Manchmal lässt sich zunächst gar keine Ursache erkennen.

Am häufigsten zeigen sich seelische Krankheiten durch seelische Symptome wie Depressionen und Ängste oder durch Verhaltensstörungen wie Zwänge oder Ess-Störungen. Manchmal finden sich jedoch nur körperliche Symptome wie Beschwerden der Atmungsorgane, des Herz-Kreislaufsystems, der Haut, der Verdauungsorgane, Schwindel oder Schmerzen, wobei  trotz umfangreicher Untersuchungen keine körperliche Ursache gefunden werden konnte. Mehr lesen

Die Burghof-Klinik

Als größte psychosomatische Akut-Klinik Mittelhessens leistet die Burghof-Klinik Bad Nauheim nun schon seit über 50 Jahren ihren qualifizierten Beitrag in der Versorgung und Behandlung von Menschen mit seelischen Krankheiten. Im Gegensatz zu anderen Kliniken mit ihrem oft krankenhaustypisch sterilen Ambiente vermittelt die Burghof-Klinik ihren Patienten mit einer eher krankenhausuntypischen wohnlich-familiären Atmosphäre ein Gefühl des Aufgehoben- und Beschütztseins. Darüber hinaus bietet die günstige Lage der Klinik in unmittelbarer Nähe zum großen Kurpark zwischen Kernstadt und Johannisberg weitere wichtige Voraussetzungen für die Behandlung von Patienten in einer seelischen Krise. Im Rahmen einer stationären Psychotherapie erhalten diese Menschen Begleitung und professionelle Unterstützung durch ein erfahrenes und einfühlsames Team bei der Bewältigung ihrer Krise. Nicht unerwähnt bleiben soll die hervorragende eigene Küche, die ihrerseits einen wichtigen Beitrag zur Genesung beisteuert.

Stationäre Psychotherapie - Hilfe in der Krise, wenn die Seele streikt

In Deutschland leiden etwa 15 Millionen Menschen an seelischen Krankheiten. Schätzungen zufolge leiden bis zu 60% der Patienten von Hausärzten an sogenannten psychischen Störungen wie Depressionen, Ängsten, Zwängen oder körperlichen Beschwerden, bei denen keine körperliche Ursache gefunden wird und seelische Faktoren als Auslöser angenommen werden. Leider wird die Krankheit zunächst oft verkannt und es dauert nicht selten Jahre bis die richtige Diagnose gestellt wird und die Betroffenen eine adäquate Therapie erhalten.

Symptome

Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, Lustlosigkeit, Interesseverlust, Nervosität, innere Anspannung, Gereiztheit, Schlafstörungen und andere körperliche Beschwerden wie muskuläre Verspannungen oder Schmerzen sind Symptome, hinter denen sich eine psychische Störung verbergen kann. Häufig bekommen die Betroffenen dann von ihren Angehörigen, Bekannten oder Arbeitskollegen und nicht selten auch von ihrem Arzt zu hören: „Das wird schon wieder!“ oder „Reiss dich zusammen!“. Oft wird eine Depression als „Burn out“ oder „Erschöpfungszustand“ verkannt. Aber auch den Betroffenen selbst fällt es in der Regel nicht leicht, die Diagnose einer „psychischen Störung“ anzunehmen. Dabei spielen sicher unzureichende Aufklärung in der Bevölkerung und die Angst vor einer Abstempelung zum „psychisch Kranken“ eine Rolle. Nur etwa ein Drittel aller seelischen Krankheiten werden in Deutschland adäquat behandelt.
Mehr lesen

Bad Nauheim

Bad Nauheim ist eine sehr reizvolle Kurstadt am Rande des Taunus mit  ca. 30 000 Einwohnern, herrlichen Jugendstilbauten, großen Parks, Sport-und Freizeitanlagen, einer Eissporthalle sowie Sport- und Thermalbädern. Die Stadt verfügt außerdem über eine sehr gute Verkehrsanbindung. In 30 Minuten gelangt man mit dem Auto oder der Bahn ins Zentrum von Frankfurt, Hessens großer Metropole.

Depression: WZ-Interview

mit dem leitenden Oberarzt Andreas Schneider über Ursachen und Therapiemöglichkeiten.

Seit über 50 Jahren leistet die Burghof-Klinik in Bad Nauheim ihren Beitrag zur qualifizierten Versorgung von Menschen mit seelischen Krankheiten. Mehr lesen

Schauen Sie sich bei uns um.

Zimmervarianten
Zimmervariante Standard
    Zimmervariante Komfort
Standard     Komfort
       
Speiseräume
    Speiseraum Komfort
Standard     Komfort